31. Tango del dia

Nun wurde auch die Silvester-Tangoreise abgesagt – seit langem Fixpunkt in unserem Kalender und der krönende Abschluss eines Tangojahres: ein alter Gutshof als Frauenort, tanzen, gut essen, spazieren in der Weite Norddeutschlands und die Silvester-Tangonacht! Mit dem melancholisch-schönen Vals Ven der Berliner Künstlerin Judith Brandenburg verbinden wir uns mit allen Frauen, die in den letzten Jahren dort mit uns getanzt haben, mit jenen, die heuer wieder dabei gewesen wären und den heurigen „Neulingen“, die wir noch nicht kennen. Gemeinsam mit allen Leserinnen und Lesern dieses Blogs lassen wir uns fallen in den Weltschmerz über all die vielen Dinge, die heuer geplant waren und nicht stattfinden konnten, all die Trauer und das Leid, das diese Pandemie schon gebracht hat. Es ist ja nicht das erste Mal, dass diese Gefühle in einem Tango gut aufgehoben sind!

Andrea und Sigrid

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.