Winterzeit im Südburgenland

Nun, bevor er sich verabschiedet, der Winter, ein paar Gedanken über diese Jahreszeit, die nicht gerade meine Lieblingsjahreszeit ist. Dennoch hat sie gewisse Vorzüge, die ich im heurigen Winter entdeckt habe. Und es war ja wirklich ein richtiger Winter: erster Schnee im November, wochenlang dichter Raureif im Dezember, Frost, Eis und Schnee den ganzen Jänner. Direkt vor unseren Fenstern konnten wir diese Naturschauspiele bewundern. Wir machten aber auch trotz Kälte ausgedehnte Spaziergänge durch eine verzauberte, erstarrte Landschaft – vollkommene Stille, alles zur Ruhe gekommen. Und das überträgt sich dann auch auf dich. Winterzeit erlebte ich als Zeit des Rückzugs: in mich gehen, reflektieren, das vergangene Jahr abschließen, Platz schaffen für Neues, …

dscf6026dscf6068dscf6036dscf6052dscf6040dscf6085dscf6090dscf6088

Ich stellte fest, dass wir das Glück haben, dass unsere momentane Arbeit dem Rhythmus der Jahreszeiten angepasst ist. Wir hatten Ende November unseren letzten Workshop und starten jetzt Mitte Februar wieder mit dem ersten dieses Jahres, und die Straßenkunstsaison beginnt sowieso erst, wenn es wieder wärmer wird. Nicht dass es in dieser Zwischenzeit keine Arbeit gab, aber es war eine Arbeit, die genau der Jahreszeit entsprach: wir hielten Rückschau, überarbeiteten Dinge, erledigten die Buchhaltung – auch eine Art der Rückschau, planten für das neue Jahr, trainierten intensiv, nahmen und nehmen auch selbst wieder einmal Tango Privatstunden, und hatten auch den Freiraum, den es braucht, um einen kreativen Prozess in Gang zu bringen und ein neues Stück zu entwickeln. Aus einer Idee eine Geschichte zu machen, die wir tanzen können – das war wohl die schönste Arbeit des Winters und wir freuen uns schon darauf, damit auf die Straße zu gehen. Das Stück steht, die Kostüme sind in Arbeit, die Requisiten bestellt, jetzt geht es noch ans Ausfeilen und proben, proben, proben, … . Der Frühling kommt, lasst euch überraschen!

Andrea

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.